Mai 31

Wir hatten plötzlich Probleme mit Kunden, die Ihre eMails an z.B. GMX oder Web.de weiterleiten. Wir stellten fest, dass es an der SPF SRS lag. Nun setzen wir ja Plesk als Verwaltungsoberfläche ein. Leider wird SRS von Plesk nicht unterstützt, also mussten wir selbst eine Lösung finden.

Wir sind nach unserer Recherche nun einer der wenigen Provider (der einzige darf man ja nicht schreiben 😉 ), die Plesk in Verbindung mit SPF und SRS unterstützen.


Okt 20

Wir haben das aktuelle Pleskupdate ohne Probleme in Betrieb genommen. Also nicht wundern, wenn das nun alles moderner aussieht. Bei Nebenwirkungen bitte melden. Die Änderungen gelten für alle Systeme der irrsinn.de gmbh und unseren Spamschutz REDLINER.

Bildschirmfoto 2015-10-20 um 17.03.48


Sep 06

In den letzten Tagen erhielten wir eine eMail folgenden Inhalts:

Mass email services

Rates: $130 per 1 million delivered messages.

We provide a detailed report.

Our database is updated weekly and includes countries all over the world.

-Different payment options.
-High response.
-Instant advertising.

130 $ für 1.000.000 versendete eMails. Das ist so ziemlich das preiswerteste was wir bis jetzt gesehen haben und zeigt zum einen, wie kaputt der Markt (zum Glück) ist und zum anderen, wie wichtig das Thema Spam und dessen Bekämpfung immer noch ist.


Feb 25

Drüben im innovativ.in Blog habe ich mal meine Meinung zum SPAM geschrieben. Wen das interessiert, bitte hier entlang – diskutieren können wir darüber natürlich auch hier. Aber innovativ.in hat definitiv die besseren Häppchen.


Feb 19

Um Google Buzz wird es nicht still. Offenbar hat man ein paar Qualitätsjournalisten davon überzeugt bei der Schadensbegrenzung zu helfen. Die Zeit ist sich wirklich für nichts zu schade. Google Buzz scheint ungefähr so sinnvoll zu sein wie Google Wave. Und wir können uns sicher sein das Buzz Twitter ungefähr so killt wie Android das Apple iPhone.


Feb 04

Wir hatten das Thema ja schon mal vor einiger Zeit. Das Google Geld mit Werbung verdient ist hinreichend bekannt. Das Sie dies sehr geschickt tun ebenfalls. Jetzt schaut einfach mal hier.

Was so harmlos als voll atomatisiert und ohne menschlichen Eingriff verkauft wird ist nichts anderes als die totale Auswertung all eurer sensiblen EMails. Mir ist nach wie vor völlig unverständlich, wie Firmen oder Selbständige mit Google-Mail-Konten hantieren können. Das Google da auch mal vorschnell was an die Behörden weitergibt sollte sich auch rumgesprochen haben. Im oben verlinkten Artikel von taz.de heisst es:

„So gab es im vergangenen Jahr vor einem US-Gericht ein Verfahren gegen einen Banker, dessen eigentlich bereits gelöschte Google Mail-Botschaften, die der Internet-Konzern auf Anordnung per CD bereitstellte, beinahe zum Beweismittel geworden wären.“

Alles halb so wild? Nein, ganz im Gegenteil. Wer Google Trends kennt kann sich vorstellen, dass es nicht allzulang dauern wird, bis Google auch in Sachen Mailtrends nachlegen wird. Ansonsten wäre das ganze für Werber langfristig völlig sinnlos. Es gibt massenhaft preiswerte Mailprovider die im Endeffekt dasselbe bieten und für den gewerblichen Bereich sollte es gar kein Problem sein, sich eine eigene Domain zu registrieren und dort einen eigenen Mailserver zu betreiben. Soll das ganze dann auch noch spamsicher passieren, stehen wir Gewehr bei Fuß um euch zu unterstützen.

Nur weil etwas bequem ist, heisst es nicht, dass es auch sicher und sinnvoll ist.


Okt 11

Bei dem Versuch bestimmte False-Positives (also EMails, die fälschlicher Weise als Spam gekennzeichnet werden) auszugleichen haben wir die Filter angepasst. Nach unseren Protokollen funktioniert alles innerhalb normaler Parameter. Einige unserer Kunden vermelden jedoch einen leichten Spam-Anstieg. Wie sieht das im Moment an der breiten Front aus? Bitte kurze Rückmeldung hier im Blog oder direkt an uns. Danke!


Jun 02

Heute kam es zu einem größeren Ausfall im HOSTEUROPE-Rechenzentrum. Leider wurden dabei auch unsere Systeme in Mitleidenschaft gezogen. Derzeit ist weder der Versand noch der Empfang von E-Mails über REDLINER möglich. Wir gehen davon aus, dass die Störung bis 20h behoben und danken für Ihr Verständnis.

UPDATE: Unsere Systeme arbeiten die aufgelaufenen E-Mails ab. Im Moment nehmen wir keine weiteren entgegen. Auch das Abrufen ist vorrübergehend abgeschaltet. Sobald die Mailwarteschlangen leer sind geben wir die Systeme wieder frei.

UPDATE: Wir unterziehen grad die Systeme noch den letzten Tests, kann dann bald wieder losgehen.


Nov 24

Eine provokative Fragen meinen Sie? Nach monatelangem Anstieg ist in den letzten Tagen/Wochen ein dramatischer Verfall zu sehen. Leider gibt es zu diesem Thema keine genaueren Untersuchungen 😉

(via)


Okt 21

In den letzten Stunden erreichen unsere Server die untenstehenden Zeilen. Ich weiß grad nicht was schlimmer ist, dass es Phishingversuche sind oder, dass die Phisher offenbar denken „wir hier draußen“ müssen völlig verblödet sein. Also liebe Phisher:

Sofort aufhoren mit das Spam sonst geben Ärger vieles.

Sehr geehrte Kunde DAB Bank!
Wir verbreiten Kennwort nie. Tauschen Sie Ihren Kennwort jede ein Paar Monate.
Seien Sie sicher, dass Ihr Computer von den Programmen des Anti-Virus, der Sicherheit und des Schutzes von anti-spyware erneuert wird.
Laden Sie unsere letzte Software, um zu helfen, Ihren Eingang ins Internet

zu schutzen Hier>>

Lynette Justice.
2008 Mannschaft der Unterstutzung der DAB Bank.