Aug 11

Diesem Golem-Artikel zufolge haben Yahoonutzer bald die Möglichkeit selbst zu entscheiden ob sie auf Yahoos Website zukünftig mit Werbung zugespamt werden wollen oder nicht. Damit reagiert Yahoo als erstes Internet Unternehmen auf eine Untersuchung des US-Kongresses. In Amerika machen sich, wie hierzulande, die Datenschützer Sorgen ob der individualisierten Werbung, die Unternehmen wie Yahoo, Google und Co. Ihren Nutzern um die Ohren hauen.

Um die Werbung zu individualisieren ist es nunmal nötig das Nutzerverhalten nicht nur zu analysieren sondern auch auf zuzeichnen. Beide Methoden sind mehr als fragwürdig.

Wer nicht solange warten will, bis auch andere Unternehmen reagieren, dem können wir schon jetzt 2 überaus sinnvolle Erweiterungen der gängigen Browser Firefox und Internetexploderexplorer empfehlen:

Adblock Plus für Firefox oder
IE7Pro für den Intenetexplorer

Weiterhin einen spamfreien Tag!

Antwort hinterlassen

Bitte einloggen um zu kommentieren.