Okt 23

Spam wird immer preiswerter ebenso weitere sogenannte „Dienstleistungen“.

Egal, was gewünscht wird:

  • „… 20 Millionen Werbemails für 350 € …“
  • „… Attacken auf Server für 14 € pro Stunde …“
  • „… 10 Millionen Mailadressen für 100 € …“

Diese Informationen stammen von Heise.

Angesichts dieser Preise ist es verwunderlich, wie wenig immer noch in aktuelle Sicherheitstechnik investiert wird. Dabei geht es uns in erster Linie um den Schutz vor Spam. Sprechen Sie uns aber gern auch zu weiteren Themen bezüglich Sicherheit an.

2 Responses to “20 Millionen Werbemails kosten 350 €!”

  1. Sethonator Says:

    Das hört sich wie ein Werbeslogan eines Discounter an.
    20 Millionen Werbemails für 350,- EUR. Da bekommt man noch was für sein Geld.

  2. DEFENDIX.NET - DER SPAMKILLER Says:

    […] nach bei den Botnetzbetreibern bemerkbar zu machen. Spam und E-Müll waren ohnehin nicht besonders teuer. Aber nun scheint das Preisdumping auch dort angekommen zu sein. Somit werden immer mehr […]

Antwort hinterlassen

Bitte einloggen um zu kommentieren.